Unsere Tipps für das Waschen von Handtüchern

Das Waschen von Handtüchern sollte jeder beherrschen, um weiche Handtücher zu erhalten, egal ob es sich um ein Strand- oder Badetuch handelt. Beim Waschen von Handtüchern müssen nämlich einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden, damit diese nicht rau werden oder mit der Zeit ihre schönen Farben verlieren. Daher möchten wir Ihnen unsere Tipps für das Waschen von Handtüchern ans Herz legen.

handtuchwäsche

Wissenswertes für die erste Handtuchwäsche

Dès lors que l’on achète des serviettes de bain telles que des serviettes de toilette, des précautions sont à prendre. Si le linge de bain parait robuste, il peut cependant perdre en couleurs et en douceur au fil des lavages de serviette, c’est pourquoi les bons gestes sont à adopter dès l’achat. 

handtuchwäsche

Beim Kauf von Badewäsche empfiehlt es sich daher, diese Hand- oder Strandtücher mindestens 12 Stunden in einer Schüssel mit kaltem Wasser ohne Waschmittel einzuweichen. Diesen Trick sollten Sie kennen, da sie damit Handtücher von Produkten befreien, mit denen sie imprägniert wurden. Wenn Sie hingegen Ihre Handtücher gleich nach dem Kauf waschen, führt dies dazu, dass die Produkte an den Handtüchern haften bleiben und sie bereits einige ihrer absorbierenden Eigenschaften verloren haben.

Waschen Sie anschließend Ihr Bade- oder Strandtuch mit lauwarmem Wasser. Sie können sogar etwas weißen Essig hinzufügen, der die Farben fixiert.

So gelingt die Handtuchwäsche

Um Strand-, Bad- und Badehandtücher erfolgreich in der Waschmaschine zu waschen, sollten Sie einige Tricks kennen. Meistens wird nur die Hälfte der empfohlenen Waschmittelmenge benötigt und man verzichtet beim Handtuchwaschen auf Weichspüler. Denn Weichspüler oder sogar Waschmittel können dazu führen, dass die Fasern beschwert werden, was sie weniger weich und flauschig macht. Weniger Waschmittel macht außerdem das Waschen in der Maschine günstiger! Waschen Sie Ihre Hand- und Badetücher stattdessen etwa einmal im Monat mit etwas weißem Essig, um Bakterien abzutöten und die Fasern weicher zu machen.

handtuchwäsche

Die Temperatur sollte zwischen 40 ° und 60 ° liegen, nicht höher. Achten Sie also auf die richtige Wassertemperatur, damit unsere Tipps auch richtig funktionieren – Ihre Wäsche wird es Ihnen danken! Beim Schleudern empfiehlt sich ein Handtuchwaschgang mit 1200 Umdrehungen pro Minute und dabei sollten nicht zu hohe Temperaturen gewählt werden. Wenn Sie alle Ihre Handtücher auf einmal waschen möchten, denken Sie an eine Waschstation!

Zu guter Letzt: der Trocknungsvorgang

Der Waschvorgang von Handtüchern endet mit dem Trocknungsvorgang. In der Regel wird das Trocknen an der Luft bevorzugt, aber gelegentlich kann man sich auch für das Trocknen im Wäschetrockner entscheiden, wenn das Wetter feucht ist. Der Trockner ist eine fantastische Zeitersparnis und hält die Handtücher weicher. Diesen Effekt erzielt man am besten in Kombination mit der Weichspüler-Option von Wash ME. Die Wäsche sollte sofort nach dem Waschen getrocknet werden, um Schimmelbildung und schlechte Gerüche zu vermeiden. Übrigens: Wenn das Handtuch Flecken oder einen unangenehmen Geruch aufweist, ist auch hier weißer Essig das Mittel für eine effektive und geruchsneutrale Reinigung.

handtuchwäsche

Sie wissen jetzt alles, um Ihre Handtücher richtig zu pflegen und die Weichheit und Farben Ihrer Handtücher zu erhalten! Wenn Sie darauf achten, können Sie sicher sein, dass Sie Ihre Handtücher so lange wie möglich nutzen können!