Unsere Empfehlungen für das Waschen von Kopfkissen

Während der Kopfkissenbezug zusammen mit der übrigen Wäsche regelmäßig in der Waschmaschine gewaschen wird, wird das Kopfkissen seltener oder manchmal sogar gar nicht gewaschen. Doch genau wie bei einer Bettdecke können sich auch auf Kopfkissen im Laufe der Nächte Milben und Bakterien ansammeln. Egal, ob es sich um Federn oder Synthetik handelt, das Waschen des Kopfkissens wird dann notwendig, um die Gesundheit zu erhalten und die Lebensdauer des Kissens zu verlängern.

kopfkissen waschen

Warum sollte man eine Kopfkissenwäsche durchführen ?

Auch wenn man auf diese Information oft lieber verzichtet, sollte man wissen, dass eine Person jede Nacht bis zu 1,5 Liter Schweiß ausscheiden kann. Dieser Schweiß gelangt in die Matratze, die Bettdecke sowie das Kopfkissen. Hinzu kommt der Speichel, der je nach betroffenem Schlaftyp ebenfalls eine Rolle spielen kann, sowie Staub und andere Bakterien, die man im Laufe des Tages in den Haaren sammelt.

Glücklicherweise können der Kopfkissenbezug und seine regelmäßige Pflege durch Waschen und Trocknen in der Maschine vorhandene Unreinheiten und andere Milben entfernen. Trotzdem reicht ein Waschgang plus ein Trocknungsgang des Kissenbezugs nicht immer aus, um die Milben vollständig zu entfernen. Diese nisten sich in den Fasern eines Feder- oder Daunenkissens ebenso wie in einem synthetischen Kissens oder einem Kissen mit Memoryschaum ein. Dies kann man leicht an einem vergilbten Kissen erkennen, da dies ein Zeichen dafür ist, dass das Waschen des Kissens mehr als notwendig ist.

Das Waschen von Kissen wird gelbe Flecken (gelbe Flecken, die oft durch Speichel und Schweiß verursacht werden) entfernen, aber auch dafür sorgen, dass Sie auf einem saubereren und gesünderen Kissen mit Memoryschaum, einem synthetischen Kissen oder einem Feder- oder Daunenkissen schlafen können. Der richtige Waschgang macht Schluss mit vergilbten Kissen – er reinigt es nicht nur, sondern verlängert darüber hinaus auch seine Lebensdauer!

Welche Maschine für eine effektive Kissenwäsche ?

Für eine erfolgreiche Kissenwäsche ist die Wahl der verwendeten Maschine von Bedeutung. Die gewählte Waschmaschine muss nämlich über genügend Kapazität verfügen, um ein oder mehrere Kopfkissen in die Waschmaschine zu geben. Wenn Sie ein Modell mit Federn, Daunen, Synthetik oder Memoryschaum in der Maschine waschen, müssen Sie außerdem sicherstellen, dass ein geeigneter Waschgang zur Verfügung steht (beachten Sie dazu das Pflegeetikett). Kopfkissenbezüge werden nämlich anders gewaschen als Kopfkissen, genauso wie ein Memory-Schaumstoff anders gewaschen wird als ein Feder- oder Daunenkissen.

Da ein wenig Seifenwasser nicht ausreicht, wird meist eine Maschine mit einem geeigneten Waschgang benötigt. Die Maschinenwäsche kann in einer Waschstation erfolgen. So kann man seine Kopfkissen oder sogar seine Bettdecke mitbringen und die Empfehlungen auf jedem Pflegeetikett befolgen. Bei der Matratze hingegen sollten Sie sich an einen Fachmann auf diesem Gebiet wenden.

kopfkissen waschen

Welche Kissenwäsche sollte ich durchführen? 

Das Waschen von Kopfkissen sorgt also für ein hygienisches Bett und geht über das bloße Reinigen eines Kopfkissenbezugs hinaus. Wie bei einer Bettdecke ist es auch bei Kopfkissen notwendig, eine Waschstation aufzusuchen, damit sie in die Trommel der Waschmaschine passen. 

Das Federkissen

Für Federkissen sollten Sie einen Waschgang zwischen 40° und 60° (also kein kochendes Wasser) und einen langsamen Schleudergang wählen. Sie sollten in jedem Fall durch Lesen des Etiketts prüfen, ob eine Maschinenwäsche möglich ist. Beim Trocknen kann man einen Tennisball in die Trommel des Trockners geben, um eine gewisse Gleichmäßigkeit zu erhalten. Es ist auch möglich, sich für eine chemische Reinigung in einer Reinigung zu entscheiden.

Synthetische Kopfkissen

Synthetische Kopfkissen können bis zu einer Temperatur von 40° gewaschen werden (diese Temperatur wird auch für eine synthetische Bettdecke oder empfindliche Wäsche empfohlen). Beim Waschen von synthetischen Kissen kann es auch erforderlich sein, Tennisbälle zu verwenden, um zu verhindern, dass sich die Füllung zu einem Klumpen formt. Man kann auch die Bettwäsche gleichzeitig waschen oder mehrere Kissen auf einmal waschen, um dieses Phänomen zu vermeiden.

Formspeichernde Kopfkissen

Schließlich erfordert auch das Waschen von Kopfkissen mit formspeichernder Funktion einige Vorsichtsmaßnahmen. Der für diese Art von Kissen verwendete viskoelastische Schaumstoff verträgt kein Wasser. Wenn also ein Fleck entstanden ist, kann man mit einem Schwamm nachreiben und das Kissen an der Luft trocknen lassen. Wie bei der Matratze sollte man auch bei diesem Produkt darauf achten, dass es von Zeit zu Zeit gelüftet und im Freien ausgeklopft wird, um möglichst viel Staub und Milben zu entfernen.

Der Trocknungsvorgang

Zum Trocknen sollte man entweder an der Luft trocknen oder ein schonendes Trocknerprogramm wählen, um die Füllung nicht zu beschädigen. 

Hier ist ein weiterer Artikel, der Sie interessieren könnte: Wie wasche ich meine Bettwäsche richtig in der Waschmaschine?