Wie wasche ich eine Wildlederjacke in der Waschmaschine?

Die Wildlederjacke war in den 1970er Jahren ein modisches Highlight und ist bis heute nicht wirklich aus unseren Kleiderschränken verschwunden. Mit ihrem weichen Veloursleder, den vielen verschiedenen Farben und Schnitten bietet sie viele Möglichkeiten, um ein qualitativ hochwertiges und langlebiges Kleidungsstück zu sein, das sowohl vor Kälte als auch vor Wind schützt. Abgesehen davon erfordert Wildleder, wie jedes Material tierischen Ursprungs, einige Vorsichtsmaßnahmen bei der Pflege. Wie kann man also eine Wildlederjacke in der Maschine waschen? Hier finden Sie die Antworten!

Wildleder, was ist das? 

Was als Wildleder bezeichnet wird, kann auch als Rauleder, Umkehrleder oder Veloursleder bezeichnet werden. Es handelt sich also um eine Lederbehandlung, mit der dieser Effekt auf sanfte Weise erzielt werden kann. Wildleder ist ein sehr beliebtes Material, da es sich ebenso wie Leder für die Herstellung von Taschen, Schuhen und natürlich Kleidung und insbesondere Jacken eignet. Man kann sich z. B. im Winter für eine gefütterte Wildlederjacke entscheiden oder in der Zwischensaison eine Wildlederjacke mit Fransen wählen.

Wildleder bietet viele Möglichkeiten, was dazu führt, dass man viele verschiedene Kleidungsstile aus diesem Material finden kann. Aber Vorsicht: Wildleder ist ebenso wie Leder oder auch Wolle tierischen Ursprungs und muss daher auf verschiedene Weise gepflegt werden, damit das Kleidungsstück möglichst lange hält. Wenn man eine Wildlederjacke in der Maschine waschen möchte, sind einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, damit dieses Kleidungsstück nicht beschädigt wird.

Eine Wildlederjacke in der Waschmaschine waschen:  Wie geht das? 

Um eine Wildlederjacke in der Waschmaschine zu waschen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn die Jacke noch über ein Etikett verfügt, sollten Sie sich mit den Informationen auf dem Etikett vertraut machen. Wenn das Logo mit der kleinen Schüssel voller Wasser nicht durchgestrichen ist, kann die Wildlederjacke in der Waschmaschine gewaschen werden (wenn auch eine Zahl vorhanden ist, ist sogar die Höchsttemperatur bekannt). 

Manche Jacken haben jedoch nicht mehr unbedingt ein Etikett (dies gilt insbesondere für Vintage-Jacken, die außerordentlich beliebt sind). Anschließend kann man seine Wildlederjacke in der Waschmaschine waschen, wobei man allerdings einige Vorsichtsmaßnahmen beachten sollte. Zunächst einmal muss die Maschine über genügend Platz verfügen, damit die Trommel nicht zu voll wird. Eine gefütterte Wildlederjacke für Männer kann zum Beispiel viel Platz einnehmen und der Besuch einer Waschstation kann sich dann lohnen, um Waschmaschinen mit einem größeren Fassungsvermögen zu nutzen. 

Das Programm sollte so sanft wie möglich sein, z. B. ein Wollwaschprogramm, das nicht wärmer als 30 °C ist. Übrigens kann auch die Verwendung eines milden Waschmittels, wie einem Wollwaschmittel, besser sein. Wenn all diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann man eine Wildlederjacke in der Waschmaschine waschen. Wenn die Jacke das Waschen gut verträgt, kann man sie z. B. einmal im Jahr waschen, um sie bis zur nächsten Saison von Staub und Schweiß zu befreien.

Eine Wildlederjacke richtig trocknen

Nachdem Sie Ihre Wildlederjacke in der Waschmaschine gewaschen haben, müssen Sie sie trocknen. Auch hier sind einige Vorsichtsmaßnahmen üblich. Vermeiden Sie den Gebrauch des Trockners, da dieser etwas zu heiß und aggressiv für die Jacke sein könnte. Meist empfiehlt es sich, die Jacke auf einem Bügel in einem gut belüfteten Raum aufzuhängen. Sie kann dort sanft trocknen, ohne dass ihre Form beeinträchtigt wird. Nach dem Trocknen kann sie erneut getragen werden.

Eine Wildlederjacke pflegen: Die richtigen Schritte

Um eine Wildlederjacke in der Waschmaschine zu waschen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Um Staub zu entfernen, kann man eine spezielle Wildlederbürste verwenden, mit der man den Überschuss sanft und ohne das Leder zu beschädigen entfernen kann. Es sind auch Schutzsprays erhältlich, die das Material und vor allem Wasserflecken schützen. Es ist nämlich nicht ratsam, eine Wildlederjacke oder ein anderes Kleidungsstück aus diesem Material im Regen zu tragen, da die Tropfen dazu neigen, Flecken zu bilden. Dasselbe gilt für das Auftragen von Parfüm.

Für die Entfernung häufiger Flecken gibt es sogenannte Radiergummis, mit denen die Reinigung von Wildleder sanft durchgeführt werden kann. Bei widerspenstigen Flecken ist es oft besser, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um Fehler zu vermeiden. 

Schließlich ist es auch wichtig, dass Sie diese Art von Jacke nicht an heißen Tagen tragen und sie in einem geschlossenen Schrank aufbewahren, da die Sonnenstrahlen die Jacke mit der Zeit ausbleichen können.

Hier ist ein weiterer Artikel, der Sie interessieren könnte:
So reinigen Sie Ihre Sportbekleidung richtig!